Bärlauchzeit

Fruchtsmoothie
13. Februar 2016
Grüner Smoothie
15. Februar 2016
Zeige alle Beiträge

Bärlauchzeit

Hallo Ihr Lieben!

Hier in der Nähe von Heidelberg zeigen sich schon die ersten Bärlauchspitzen. Mit der Bärlauchzeit beginnt für mich der Frühling und das ist auch die beste Zeit für eine Entgiftungkur.

Bärlauch (Allium Sativum) – auch Waldknoblauch genannt – gehört zu den Liliengewächsen.

Wir finden Bärlauch in schattigen und feuchten Walgebieten. Er macht mit seinem Knoblauchduft auf sich aufmerksam und lädt uns förmlich dazu ein ihn zu pflücken. Nicht nur die Blätter, sondern auch die weißen Blüten am Ende der Reifezeit sind köstlich.

Direkt vor meiner Haustür befindet sich eine Wiese übersät mit Bärlauch. Einfach herrlich!

Bärlauch ist für mich ein großes Geschenk der Natur. Ich finde ihn nicht nur wegen seines Geschmacks fantastisch, ich schätze auch seine Vielseitigkeit in der Küche und seine Heilkraft in der Naturheilkunde.

Wenn ihr Bärlauch ohne großen Aufwand essen möchtet, könnt ihr ihn frisch gepflückt auf Brot oder pur genießen. Es gibt noch viele weitere Verzehrmöglichkeiten.

In der Bärlauchzeit möchte ich euch ein paar Rezepte vorstellen. Unter anderem gehe ich auf die naturheilkundliche Heilwirkung ein und zeige euch wie ihr eine Bärlauchtinktur selbst ansetzen könnt.

Ich freue mich, wenn ihr mit mir gemeinsam durch diese wundervolle Zeit geht!

Macht´s fein! Eure Sabine Thelen